Professionelles Schreiben in der Sozialen Arbeit 2025

Kurs

Dokumentation und fachliche Stellungnahmen

Der berufliche Alltag ist in hohem Maße von Schriftlichkeit geprägt: Dokumentation, Abschlussberichte, fachliche Kommunikation, Stellungnahmen und Anträge, um nur einige von vielen üblichen Textsorten zu nennen. Viele dieser Formate sind Texte mit Konsequenzen: Sie halten von uns geleistete Arbeit fest und dokumentieren die Lebenssituation der Klient*innen. Dritte entscheiden auf ihrer Basis über Unterstützungsleistungen und damit mitunter über Schicksale. Diese Texte müssen fachlich schlüssig sein und den Zielen und Prinzipien der Fallbearbeitung entsprechen.

Die Teilnehmer*innen des Kurzseminars setzen sich mit Formen und Funktionen der fallbezogenen Dokumentation auseinander. Auf dieser Basis werden Empfehlungen für die inhaltliche und formale Gestaltung der eigenen fallbezogenen Dokumentation erprobt. Weiters werden fallbezogene, pseudonymisierte Stellungnahmen unter Beachtung von "Best Practice"-Standards selbstständig entwickelt und verfasst.

  • Abschluss
    Zertifikat
  • Kosten
    EUR 390,-- (Frühbucher*innenbonus: minus EUR 30,-- bei Anmeldung bis 06.08.2025
  • Anmeldeschluss
    03.09.2025
  • Dauer/ECTS
    2 Tag(e), 1 ECTS
  • Teilnehmer*innen
    Aufgrund didaktischer Überlegungen ist die Teilnehmer*innenzahl beschränkt
  • Start und Termine
    15.10.2025 und 13.11.2025, 09:00-16:30 Uhr

Welche Inhalte werden vermittelt?

  • Funktionen und Formen der Falldokumentation
  • Reflexion eigener Schreiblogiken
  • Tipps für einen professionellen Schreibstil
  • Anlässe und Arten fachlicher Stellungnahmen
  • Fachliche Standards für Stellungnahmen
  • Vertiefte Auseinandersetzung mit weiterführenden Fragestellungen der Teilnehmer*innen
  • Übung mit eigenen und fremden (pseudonymisierten) Beispielen

An wen richtet sich das Angebot?

Der Kurs richtet sich an Sozialarbeiter*innen und Personen mit anderer Qualifikation, die mit sozialarbeitsnahen Aufgaben betraut sind.

Abschluss

Bei erfolgreicher Leistungserbringung wird ein Zertifikat ausgestellt. 1 ECTS entspricht 25 Arbeitsstunden und besteht aus der Kursteilnahme und einer Nachbearbeitung (z.B. Verfassen eines Reflexionstextes), die meist im Anschluss abgegeben werden muss. Nähere Informationen dazu erhalten die Teilnehmer*innen von den Referent*innen.

Wenn kein Zertifikat angestrebt wird, stellen wir eine Teilnahmebestätigung aus.

Referentin

FH-Prof. Eva Grigori BA MA

FH-Dozentin
Department Soziales

T: +43/676/847 228 557

eva.grigori@fhstp.ac.at

Haben Sie organisatorische Fragen?

Sylvia Lessiak
Studiengangsadministratorin Soziale Arbeit (MA)
Lehrgangsadministratorin Kurzseminare für Praktiker*nnen
Department Soziales
T: +43/2742/313 228 509