Angewandte Ernährungstherapie

Zertifikatslehrgang

Ihre Zukunft in der Ernährungstherapie

Sie sind Ernährungswissenschafter*in und möchten die Berufsberechtigung als Diätolog*in erlangen? Dieser Lehrgang gibt Ihnen die Möglichkeit, in der Ernährungstherapie tätig zu sein! Er erweitert das Studium der Ernährungswissenschaften um Inhalte der Fachmethodik in der Ernährungstherapie sowie der angewandten klinischen Diätetik. Erforderliche sozialkommunikative Kompetenzen wie Gesprächsführung und Beratungstechnik werden trainiert.

  • Abschluss
    Zertifikat
  • Studiengebühr/Semester
    EUR 3.200,– / Semester + ÖH-Beitrag. Bei Aufnahme in den Bachelor Studiengang Diätologie ist eine Prüfungsgebühr von EUR 150,– für die Abnahme der Bachelorprüfung zu entrichten. In der Lehrgangsgebühr nicht enthalten: Lebensmittelkosten für praktische Übungen
  • Bewerbungsfrist
    20.03.2022
  • Dauer/ECTS
    2 Semester, 60 ECTS
  • Plätze und Studienbeginn
    Max. 20; 19.09.2022

Welche Inhalte werden vermittelt?

  • Berufsbild: Berufskunde und rechtliche Aspekte der Tätigkeit in einem Gesundheitsberuf
  • Fachlich-methodische Kompetenzen: Qualitätssicherung in der Ernährungstherapie, Energie- und Nährstoffberechnung, Speiseplangestaltung, Fachmethodik in der Ernährungstherapie und Angewandten Klinischen Diätetik in den verschiedensten Fachbereichen
  • Sozialkommunikative Kompetenzen: Coaching in der ernährungsmedizinischen Beratung, Praktische Übungen im Usability Labor, Kommunikationstraining, Beratungsmethoden, Gesprächsführung in ausgewählten Settings (z. B.  Diabetesschulung), Argumentation und Konfliktmanagement im Berufsfeld
  • Praktische Ausbildung: Praktikum im Verpflegungsmanagement, Klinische Praktika und Inhouse-Praktikum, begleitende Praxisseminare zur Vertiefung der theoretischen Inhalte

An wen richtet sich der Lehrgang?

  • Personen mit abgeschlossenem Studium in Ernährungswissenschaften auf Bachelor-, Magister- oder Masterniveau, die in der Ernährungstherapie tätig werden möchten (Krankenanstalten, Rehab-Zentren oder im freiberuflichen, extramuralen Bereich)